Einige Pendler kriegen Geld

Jens Schmitz und dpa

Von Jens Schmitz & dpa

Mi, 23. August 2017

Südwest

Nach der Gleisabsenkung bei Rastatt verspricht die Bahn ihren Kunden, Kulanz zu zeigen.

KARLSRUHE. Ursprünglich hatte die Deutsche Bahn gehofft, den Schaden an der Tunnelbaustelle im Rastatter Ortsteil Niederbühl bis zum 26. August zu beheben. Jetzt aber sagt Klaus Pöllath von der Arbeitsgemeinschaft Tunnel Rastatt: "Die Rheintalstrecke wird voraussichtlich ab dem 7. Oktober 2017 um 0 Uhr wieder befahrbar sein." Laut der Bahn könnten einige Kunden Entschädigungen bekommen.

Zu den Ursachen des Einbruchs von Wasser und Erde sowie der Absenkung der Gleise am 12. August wollten die Verantwortlichen auch am Dienstag keine Aussagen treffen, da es hierzu keine Erkenntnisse gebe. Die Auswertung der Überwachungssysteme habe aber gezeigt, dass zu keiner Zeit Gefahr für Menschen oder Güter bestanden habe. Auch wie die Bahn später mit dem Bau des Tunnels fortfahren ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ