Zulassungsänderung

Medizin und Politik reagieren erleichtert auf Karlsruher Entscheidung

Bärbel Krauß

Von Bärbel Krauß

Mi, 20. Dezember 2017

Deutschland

Die Entscheidung vom Karlsruher Verwaltungsgericht, gegen das aktuelle Zulassungsverfahren zum Medizinstudium, hat in vielen Bereichen von Politik und Medizin Erleichterung ausgelöst.

Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) reagierte mit Gelassenheit auf den Richterspruch aus Karlsruhe. "Wir sehen uns bestärkt auf dem baden-württembergischen Weg, bei der Zulassung zu NC-Studiengängen, insbesondere zum Medizinstudium, nicht nur die Abiturnote heranzuziehen", teilte sie mit. "Unsere Hochschulen berücksichtigen bereits seit zehn Jahren bei der Zulassung verstärkt die fachliche Eignung der Bewerber anhand weiterer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ