Bestandsgarantie

Aussteiger-Initiative "Exit" kann weitermachen

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Fr, 22. März 2013 um 00:00 Uhr

Deutschland

Seit 13 Jahren betreibt die private Organisation Exit Deutschland ein erfolgreiches Aussteigerprogramm für Rechtsextremisten. Weil die bisherige Förderung ausläuft, drohte das Aus. Das hat die Bundesregierung nun abgewendet.

Am Donnerstag gab der Koalitionsausschuss der Bundesregierung der Initiative eine Bestandsgarantie. Noch am Morgen wusste Exit-Geschäftsführer Bernd Wagner nicht, ob er die Kisten in seinem Büro auspacken soll oder nicht. Der ehemalige DDR-Kriminalbeamte und seine kleine Truppe haben die Räume in einem Berliner Altbau gerade erst bezogen, weil die Miete hier günstiger ist als im alten Büro. Doch ob die Organisation überhaupt weiter machen kann, war wochenlang unklar. Ende April läuft die Finanzierung eines von der EU und vom Bundesarbeitsministerium ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ