Sexueller Missbrauch

Brisante Details aus der Missbrauchsstudie der Deutschen Bischofskonferenz

Ines Alender, KNA und dpa

Von Ines Alender, KNA & dpa

Di, 25. September 2018 um 22:03 Uhr

Deutschland

Die Studie der Deutschen Bischofskonferenz über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche ist sehr ausführlich. Einige Details in der Übersicht.

Die Täter Die Forscher sehen nach Analyse der vorliegenden Hinweise drei Tätertypen. Beim "fixierten Typus" sehen sie Hinweise auf eine pädophile Störung. Die Missbrauchsopfer sind in diesen Fällen jünger als 13 Jahre. Beim "regressiv-unreifen Typus" sehen sie Defizite in der persönlichen und sexuellen Entwicklung. Der von den Forschern ausgemachte "narzisstisch-soziopathische Typus" missbraucht seine Machtstellung, laut Studie übt er sie auch in anderen Kontexten "in inadäquater Weise" ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ