Reportage

Gustl Mollath - aus der Psychiatrie auf die Rennstrecke

Patrick Guyton

Von Patrick Guyton

Fr, 16. Mai 2014

Deutschland

Was macht eigentlich Gustl Mollath? Bayerns berühmtester Psychiatriepatient fährt Rennauto – und denkt schon wieder an seinen neuen Prozess.

Sorgsam prüft er, ob der Beifahrer richtig angeschnallt ist. Dann fährt er das 16 Jahre alte silberne Mercedes-Coupé vor zu der kleinen Rennstrecke, gefolgt von sieben anderen Autos. Es geht auf die Piste. So plötzlich tritt er aufs Gas, dass man in den Sitz hineingepresst wird. Dann auf die Bremse, eine Rechtskurve. Schnell wieder Gas, Bremse, 90 Grad nach links, Haarnadelkurve rechts, bergauf, bergab.  "Ich fahre diese Strecke zum ersten Mal", sagt Gustl Mollath ganz beiläufig.

Bei solchen Auskünften hält sich der durchgeschüttelte Beifahrer noch krampfhafter fest. "Die hinter uns sind schon zu schnell", kommentiert der Pilot. Man hört das Quietschen der Reifen. "Da bricht das Rennfieber durch." Von ihm, Gustl Mollath, sollen sie auf der ADAC-Übungsstrecke im fränkischen Schlüsselfeld lernen, wie man ein Rennen sicher übersteht. Mollath ist einer von drei sogenannten Instruktoren.

"Gibt es noch Fragen?", hatte sich ein Organisator am Beginn des Renntages erkundigt. "Welcher Chirurg hat heute Dienst?", frotzelt Mollath und grinst.  Hier nennen ihn alle den "Gustl". Es ist jener Gustl Ferdinand Mollath, der im vorigen Sommer, am 6. August, aus dem Bezirkskrankenhaus Bayreuth entlassen wurde. Siebeneinhalb Jahre war er dort ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ