Offene Debatten mit Experten

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

Di, 12. Februar 2019

Deutschland

Das "Werkstattgespräch" kommt bei Unionspolitikern gut an.

Es ist der erste CDU-Termin seit vielen Jahren gewesen, zu dem Angela Merkel nicht eingeladen war. Ausdrücklich ohne die Bundeskanzlerin, die die deutsche und europäische Flüchtlingspolitik der vergangenen Jahre so maßgeblich beeinflusst hat, wollte die neue Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer das für die Christdemokraten so heikle Thema bei einem "Werkstattgespräch" diskutieren lassen. Und tatsächlich führte die Abwesenheit der Hauptdarstellerin am Sonntag und Montag dazu, dass ziemlich unbefangen debattiert wurde.
"Das tat allen gut", befand der Wirtschaftspolitiker Carsten Linnemann im Anschluss. "Ein guter Neuanfang", lobte Bayerns ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung