Pressefreiheit

Spiegel-Affäre: Als Rudolf Augstein 103 Tage in Haft saß

bz/epd/afp

Von BZ-Redaktion, epd & afp

Sa, 01. August 2015 um 16:08 Uhr

Deutschland

Die Spiegel-Affäre galt bislang als schwerwiegendster Eingriff in die Pressefreiheit in der Geschichte der BRD. Wie jetzt das Blog Netzpolitik.org hatte der Spiegel geheime Papiere veröffentlicht.

Die Ermittlungen gegen die Journalisten von "Netzpolitik.org" wegen des Verdachts auf Landesverrat erinnern an die "Spiegel-Affäre" – den bislang wohl schwerwiegendsten Eingriff in die Pressefreiheit in der Geschichte der Bundesrepublik. Auslöser war damals der Artikel "Bedingt abwehrbereit", der die strategische Politik von Verteidigungsminister ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ