Arbeitsmarktzahlen

Die Arbeitslosenquote im Bezirk Freiburg sinkt auf 3,3 Prozent

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 04. Mai 2022 um 14:24 Uhr

Freiburg

Der positive Trend hält weiter an: Im gesamten Bezirk der Agentur für Arbeit Freiburg gab es im April noch 12.330 Arbeitslose. Die Quote im Bezirk sinkt damit auf 3,3 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Freiburg ist im April weiter gesunken. Zum Stichtag waren in der Stadt Freiburg und den Kreisen Breisgau-Hochschwarzwald und Emmendingen 12 330 Frauen und Männer ohne Beschäftigung – 222 weniger als einen Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote liegt jetzt bei 3,3 Prozent – ein Rückgang um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum März und sogar um 0,9 Prozentpunkte im Vergleich zum April 2021. Im Stadtkreis Freiburg waren 6021 Menschen arbeitslos gemeldet, 42 weniger als im Vormonat und 1371 weniger als im April 2021. Die Arbeitslosenquote bleibt in Freiburg bei 3,8 Prozent.

"Der Frühjahrsaufschwung ist im Monat April gedämpft ausgefallen", sagt der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Freiburg, Andreas Finke. Das führe er darauf zurück, dass die für April erwartete Entwicklung teils im Februar und März vorweggenommen worden sei. In beiden Monaten seit die Arbeitslosigkeit stärker als üblich gesunken. Hinweise darauf, dass sich Unternehmen wegen der weltpolitisch unsicheren Lage mit Einstellungen zurückhalten könnten, sieht Finke noch nicht.