Kammergruppe Lörrach

Die Bustour am "Tag der Architektur" führt zum Behnisch-Bau nach Schopfheim

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 20. Juni 2022 um 18:59 Uhr

Kreis Lörrach

Der Architekt Günter Behnisch würde in diesem Jahr 100 Jahre alt. Er entwarf auch das Theodor-Heuss-Gymnasium Schopfheim. Es steht im Mittelpunkt des "Tags der Architektur" in diesem Jahr.

Beim diesjährigen Tag der Architektur am Samstag, 25. Juni, setzt die Architektenkammer Baden-Württemberg (AKBW) den Schwerpunkt auf das Bauen im Bestand. Es sei das Megathema des Bausektors, denn Ressourcen- und Flächenverbrauch zu minimieren sowie die Gebäude dem Klimawandel anzupassen, geben den Rahmen künftiger Bautätigkeit vor, heißt es in einer Pressemitteilung. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu kostenlosen Besichtigungen eingeladen, um unter fachkundiger Führung von Ehrenamtlichen der AKBW modernisierte Bauten von innen und außen kennenzulernen. So führt die Tour der Lörracher Kammergruppe dieses Mal nach Schopfheim.

Darüber hinaus steht ein Bauwerk des herausragenden Architekten Günter Behnisch auf dem Programm. Der Planer der Olympiaanlagen in München 1972, des Bonner Plenarsaals sowie von insgesamt rund 150 Gebäuden, darunter gut 70 Bildungseinrichtungen, wäre am 12. Juni hundert Jahre alt geworden. Mit seinen Werken verbindet sich die gesellschaftspolitische Botschaft, dass die Gebäudekonzeption maßgeblich die Haltung der Menschen zur Gemeinschaft und Vielfalt beeinflusst.

Schulbau im Wandel der Zeit

Auf dem Programm der Kammergruppe steht deshalb als erster Punkt der Besuch des Theodor-Heuss-Gymnasiums Schopfheim, welches zwischen 1964 und 1969 von Günter Behnisch für die Stadt Schopfheim gebaut wurde. Hier will man sehen, wie aktuell die Entwürfe nach über 50 Jahren noch sind, was verändert wurde und ob sich die Planung bewährt hat. Anschließend ist ein Besuch des neuen Schopfheimer Schulcampus geplant, der sich zum Teil noch in der Fertigstellung befindet. Hier wird man erleben können, wie 50 Jahre später mit dem Thema "Schulbau" umgegangen wird.

Die Erkundung erfolgt am Anfang mit dem Bus nach Schopfheim, später zu Fuß innerhalb von Schopfheim, Abfahrt ist am 25. Juni am Busbahnhof Lörrach und Ende gegen 18 Uhr wieder dort. Unterwegs und an den Objekten bietet sich den Teilnehmenden Gelegenheit zum Gespräch über Fragen zur Gestaltung, Konstruktion, Energieeffizienz, Barrierefreiheit oder Stadtplanung. Auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wartet zudem ein aktualisiertes Architektur-Glossar mit den wichtigsten Begriffen des Planens und Bauens. Der Tag der Architektur findet bereits zum 27. Mal statt. Insgesamt beteiligen sich landesweit rund 30 Kammergruppen mit einem eigenen Angebot. Welche Objekte in den Stadt- und Landkreisen zu besichtigen sind, steht unter http://www.akbw.de/tag-der-architektur/

Die Teilnehmerzahl ist in Lörrach auf 35 Personen begrenzt und eine Anmeldung vorab notwendig. Sie erfolgt direkt bei der Kammergruppe per Mail an [email protected] oder unter 07621/ 169116. Im Bus gilt voraussichtlich Maskenpflicht. Zusätzlich können Besucher um 14.30 Uhr am Parkplatz des Theodor-Heuss-Gymnasiums dazu stoßen. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.