Die Flamme am Weltkriegsdenkmal bleibt aus

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Fr, 29. Oktober 2021

Ausland

BZ-Plus Zwischen Russland und Moldawien droht ein Gaskonflikt zu eskalieren / Moskau wird vorgeworfen, politische Vorteile zu erzwingen.

. Das ewige Feuer in der Hauptstadt Chisinau erlosch vergangenen Freitag. Das moldawische Verteidigungsministerium drehte das Gas für die Flamme im Denkmalkomplex "Eternitate" ab, wo der sowjetischen Weltkriegstoten gedacht wird. Wegen der Krise im Energiesektor und vorübergehend, so die Behörde. Ein Vertreter der russischen GUS-Agentur Rossotrudnitschestwo erklärte prompt, so wolle die Moldau Moskau moralisch unter Druck setzen, ihr billig Gas zu verkaufen. Am gleichen Abend waren in Moskau bilaterale ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung