Die Geschichte als Bindeglied

Annette Mahro

Von Annette Mahro

Fr, 05. Juli 2019

Kunst

Fondation Fernet-Branca in Saint-Louis zeigt Werke von Picasso, Esser und Forstner.

"Wenn es ein Bindeglied gibt, dann ist es die Geschichte", sagt Pierre-Jean Sugier über die drei Ausstellungen, die in der Saint-Louiser Fondation Fernet-Branca noch bis in den Herbst hinein zu sehen sind. Es sind persönliche und Familiengeschichten, von denen der Museumschef spricht. Es ist aber auch Historie, die sich in Landschaften eingeschrieben hat. Das gilt angefangen bei Pablo Picassos Freundschaft mit Jaime Sabartés, führt über das posthum gestörte Verhältnis des Malers Gregory Forstner zu seinem SS-Großvater und endet bei den mit ihrer Geschichte verwebten Landschaftsbildern des Fotografen Elger Esser.

Picasso/Sabartés
Als ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ