Preise steigen langsamer

Rolf Obertreis und Bernd Kramer

Von Rolf Obertreis & Bernd Kramer

Di, 09. August 2022

Wirtschaft

Angesichts höherer Zinsen sind Wohnungen mitunter sogar billiger geworden, sagt Interhyp.

. Der Anstieg der Immobilienpreise hat sich im zweiten Quartal abgeschwächt. Einer Analyse des Hypothekenvermittlers Interhyp zufolge waren Häuser und Wohnungen zwischen April und Juni um 0,9 Prozent günstiger als im ersten Quartal und 7,6 Prozent teurer als im zweiten Quartal 2021.

Im ersten Vierteljahr waren die Preise mit rund 14 Prozent noch doppelt so stark gestiegen. In München, Köln und Leipzig sind Immobilien günstiger als vor einem Jahr. Reiner Braun, Geschäftsführer des Immobilienforschungsinstituts Empirica, spricht von einer ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung