Die Macht der Wüstenstämme

Anne-Beatrice Clasmann

Von Anne-Beatrice Clasmann (dpa)

Do, 24. Februar 2011

Ausland

Libyens Oberst Gaddafi hat jahrzehntelang die Stammesführer hofiert – jetzt wenden sie sich von ihm ab.

Er wollte der "König der Könige von Afrika" sein. Er hofierte die Stammesführer, hielt sie mit Privilegien und Geldgeschenken auf seiner Seite und spielte sie gelegentlich auch gegeneinander aus. Dadurch verhinderte er, dass sich in der Bevölkerung eine nationale Identität entwickelte. Doch die Strategie von Libyens Oberst Muammar al-Gaddafi ging genauso wenig auf wie damals bei Diktator Saddam Hussein im Irak. Beide Staatschefs versuchten im Laufe ihrer Herrschaft, ihren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung