Die Milliardärin, ihr Gigolo und die Politik

Hans-Hagen Bremer

Von Hans-Hagen Bremer

Mi, 23. Juni 2010

Panorama

Die Affäre um die reichste Frau Frankreichs, die L’Oréal-Erbin Liliane Bettencourt, reicht bis in den Elysée-Palast.

PARIS. Ein Prozess ganz nach dem Geschmack der Klatschpresse war angekündigt: Die reichste Frau Frankreichs verschenkt Vermögenswerte von einer Milliarde Euro an einen Salonlöwen. Ihre Tochter stellt die Zurechnungsfähigkeit der Mutter in Frage und klagt gegen den Erbschleicher. Das Vermögen von Liliane Bettencourt, der Erbin des Kosmetikkonzerns L’Oréal, wird auf 20 Milliarden Euro geschätzt. Der Prozessbeginn ist auf den 1. Juli angesetzt. Doch noch bevor das Verfahren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung