Kriegsende

Die millionen Kriegstoten in Japan werden vergessen

Wolfgang Siegert

Von Wolfgang Siegert (Emmendingen)

Fr, 22. Mai 2020

Leserbriefe

Zu: "Das Ende eines Irrweges", Leitartikel von Frank Zimmermann (Politik, 8. Mai)
Wieso wurden noch im August 1945 Atombomben geworfen? Hier werden Millionen von Kriegstoten einfach vergessen. Der Zweite Weltkrieg begann nicht am 1. September 1939 und endete nicht am 8. Mai 1945. Er begann am 28. August 1939 mit dem Hitler-Stalin-Pakt; dementsprechend erfolgte die Eroberung Westpolens durch Deutschland und die Eroberung Ostpolens durch die Sowjetunion und Besetzung der baltischen Staaten.

Am 8. Mai 1945 war nur Victory-in-Europe-Day (VE-Day), wie Queen Elizabeth in ihrer Ansprache richtig bemerkte (ihr Blick ist nicht auf Deutschland verengt). Die englischen und amerikanischen Truppen wurden nun in den Pazifik geschickt, um Japan zu besiegen. Derweil nahmen die westlichen Verbündeten auf den Konferenzen von Jalta und Potsdam viel Rücksicht auf die Sowjetunion, damit sie Japan den Krieg erklärt. Daher wurde Polen nach Westen verschoben, Millionen Deutsche und Millionen Polen vertrieben. Die baltischen Staaten blieben unter Sowjetherrschaft, Finnland blieb verkleinert. Erst danach war der VJ-Day (Victory over Japan) am 2. September 1945.

Wolfgang Siegert, Emmendingen