Griechenland

Die osmanische Herrschaft wirkt bis heute fort

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 01. August 2015

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Jäger erklärt, warum viele Griechen ein negatives Verhältnis zum Staat entwickelt haben.

Fast täglich lesen wir, dass Griechenland, die Wiege des westlichen politischen Denkens, von allen Ländern der Eurozone den funktionsschwächsten Staat besitzt. Korruption und Klientelismus charakterisieren die Politik. Ein deutsch-griechischer Politiker nennt Griechenland sogar eine Kleptokratie, also ein von Diebstahl dominiertes politisches System. Damit wird das Thema der politischen Kultur angesprochen.
Dieser Begriff bezeichnet in der Politikwissenschaft – vereinfacht – die Orientierungen der Bürger gegenüber den staatlichen Institutionen, den politischen Entscheidungen und gegenüber der eigenen Rolle im politischen System. Dazu ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung