Die Stadt soll wilder werden

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

Mi, 26. Juni 2019

Emmendingen

BZ-Plus Blüh- statt Grünstreifen, Bienenweiden und Insektenhotels – Emmendingen denkt bei der Pflege seiner Grünanlagen um.

EMMENDINGEN. Die einen schütteln den Kopf und schimpfen über den Wildwuchs in den städtischen Grünanlagen, die anderen freuen sich an den bunten Blumenwiesen, die jede Menge Bienen, Schmetterlinge, Käfer und Falter anziehen. Diskussionen über Klimawandel und Artenrückgang haben die Kommunen zum Umdenken bewegt. Blühstreifen statt Grünstreifen, Bienenweiden und Falteroasen entstehen allerorten, wo früher noch ein gepflegter Rasenschnitt vorherrschte. Die Städte werden wilder – auch in Emmendingen zeigt sich das an immer mehr Stellen.

Wilde Ecken statt akkuratem Rasen
Jüngstes Beispiel: Der Vollrath’sche Park. Dort haben die Mitarbeiter der Abteilung Grün des Betriebshofs inmitten der Wiesenfläche ein breites Beet angelegt, in dem künftig Sonnenblumen, Verbenen und Borretsch wachsen sollen – "insektenfreundliche Pflanzen, die im Rahmen eines Praktikumprojekts auf dem Betriebshof selbst herangezogen und teilweise auch an die städtischen Kindergärten und Schulen verteilt wurden", berichtet Rathaussprecherin Jacqueline Schoder. Die Grünanlage zwischen Romaneistraße und Hermann-Günth-Straße ist ein Musterbeispiel für das Umdenken der städtischen Gärtner: Wo bis vor einigen Jahren noch eine akkurat getrimmte Rasenfläche vorherrschte, machen sich nun wilde Ecken breit, die ganz bewusst nur ein- bis zweimal jährlich gemäht werden: Schilder mit dem Hinweis "Bienenweide" und ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ