Die Vereine haben (noch) keine Angst vor der Gema

dpa

Von dpa

Mi, 18. Juli 2012

Kreis Waldshut

Die geplante Tarifreform trifft vor allem die Betreiber von Clubs / Künftig soll nach Eintrittspreis und Fläche abgerechnet werden.

WALDSHUT-TIENGEN (lkd). Immer, wenn öffentlich Musik gemacht wird, live oder aus der Konserve, kassiert Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, besser bekannt als Gema, mit. Sie schützt das geistige Eigentum von Musikschaffenden zu schützen und sorgt für deren angemessene Entlohnung. Jetzt will sie ihre Tarife vereinfachen, künftig soll pro Quadratmeter und Eintritt abgerechnet werden. Clubbetreiber ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung