Wechselvolle Geschichte

Frowalt Janzer

Von Frowalt Janzer

Mi, 04. Februar 2015

Ebringen

BZ-SERIE: Die Orgel in der Pfarrkirche St. Gallus Ebringen ist für Konzerte besonders beliebt.

EBRINGEN. Ebringens Orgel in der Pfarr- und ehemaligen Propsteikirche St. Gallus Ebringen hat eine lange Geschichte. Mehrfach wurde sie umgebaut, erweitert, wurden neue Pfeifen installiert. Die gute Akustik des Kirchenraumes bringt die Klangvielfalt der Orgel zum Tragen.

Nach Unterlagen von Orgeldenkmalpfleger Bernd Sulzmann erhielt die Pfarrkirche bereits 1722 nach der Barockisierung des Langhauses eine erste Orgel mit 8 Registern (Neues Örgele für 60 fl) von Orgelbauer Fischer aus Freiburg. Nach mehreren Reparaturen erbauten im Jahr 1836/37 die Gebrüder Franz Josef und Martin Martin aus Waldkirch für die Ebringer Pfarrkirche eine neue einmanualige Orgel mit 10 Registern. Die Martinbrüder hatten wie ihr Vater die berühmte Silbermannschule beim Nachfolger der Straßburger Silbermänner absolviert.

Das Orgelwerk war zu 80 Prozent ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ