Polizeieinsatz

39-Jähriger zieht Pistole bei Streit an Tankstelle in Efringen-Kirchen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 17. Juli 2019 um 16:23 Uhr

Efringen-Kirchen

Am Dienstagabend soll ein Mann zunächst einen Streit an einer Tankstelle in Efringen-Kirchen gehabt haben. Die Polizei fahndete zunächst erfolglos nach dem 39-Jährigen.

Ein Mann hat am Dienstagabend laut Polizei in Efringen-Kirchen an einer Tankstelle mehrere Personen mit einer Pistole bedroht. Dem vorausgegangen war ein Streit mit dem Personal.

Als der Mann gegen 20:00 Uhr erneut zur Tankstelle kam, mischten sich andere Personen in den Zwist ein. Sie sollen auch den Mann bedrängt haben, heißt es in der Polizeimeldung. Der Mann habe aus seinem Auto eine Pistole geholt und mehrmals auf die anwesenden Personen gezielt. Er soll auch die Waffe durchgeladen haben. Danach fuhr er davon.

Es soll eine Schreckschusswaffe gewesen sein

Die Polizei fahndete umfangreich nach dem Mann, die Suche sei zunächst erfolglos gewesen. Am Mittwochmorgen erfolgte dann eine Durchsuchung der Wohnung bei dem 39 Jahre alten Tatverdächtigen und seines Autos.

Dabei hätten die Beamten keine Waffe gefunden. Der Tatverdächtige will diese zusammen mit einem verbotenem Teleskopschlagstock im Wald versteckt haben. Bei der Suche im Wald kam bislang nur der Teleskopschlagstock zum Vorschein, die Pistole blieb verschwunden. Bei dieser soll es sich um eine Schreckschusswaffe gehandelt haben, so die Einlassungen des Tatverdächtigen. Eine Berechtigung zum Führen, also den kleinen Waffenschein, hatte er nicht. Die Ermittlungen des Polizeipostens Markgräflerland dauern an.