Das Schlossgut Istein soll gedeihen

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Mi, 04. August 2010

Efringen-Kirchen

Weitere Investitionen und Flächenpachtungen sind geplant / Wolfgang Grether hätte gern Spitzenprodukte und Alltagsweine.

ISTEIN. Mit Geschäftsführer Wolfgang Grether und dem rührigen Kellermeister und Weinbautechniker Thomas Abels kommt nun wieder Schwung in das renommierte Schlossgut Istein, das von 1953 bis 2007 dem Landkreis gehörte und das, bis sich die Pächterfamilie Soder 2006 aus dem Weingeschäft zurückzog, vor allem in Gourmetmagazinen stets für seine hervorragenden Weinqualitäten gepriesen wurde. Genau dort will man wieder hin.

Das Schlossgut will mit dem Vorteil der vielen alten Rebanlagen im höheren Qualitätsbereich punkten – aber auch Weine für den Alltag produzieren. Um Weine im Weingut weiterhin ausbauen und keltern zu können, ist bereits an einen Erweiterungsbau gedacht. Dafür gilt es aber zunächst mit den Planungen mit dem Denkmalschutz konform zu gehen, unter dem das Schlossgut steht.

Mit dem Stichtag 1. August gibt es in dem Weingut einige Neuerungen: Der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ