Aus Worten werden Schläge

Heftiger Streit unter Kunden: Warten an der Discounterkasse nervt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 21. Februar 2019 um 17:39 Uhr

Efringen-Kirchen

Brauchte ein Pärchen an der Kasse eines Discounters in Efringen-Kirchen zu lang? Der folgende Kunde ärgerte sich jedenfalls so darüber, dass es zum Streit kam, der in eine Schlägerei mündete.

Eine Rangelei unter Kunden eines Discounters im Schlöttle in Efringen-Kirchen hat für alle Beteiligten Folgen. Wie die Polizei berichtet, hatten drei Kunden am Mittwochnachmittag in der Warteschlange vor der Kasse zunächst mit Worten zu streiten begonnen. Nach Lage der Dinge muss ein 45-Jähriger sich daran gestört haben, dass ein Pärchen mit Kind vor ihm an der Kasse zu lange brauchte. Später ging er dem Paar hinterher und provozierte es.

In bedrohlicher Haltung soll der Mann das Paar beleidigt und immer wieder mit den Fingern gegen die Frau gestoßen haben. Da diese ein Kind auf dem Arm hielt und die Situation ihr Angst machte, wie sie gegenüber der Polizei später angab, schlug sie dem 45-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht. Darauf ging dieser auf die Frau los. Nun aber ging deren Begleiter dazwischen und es kam zum Gerangel, bei dem der angreifende Mann zu Boden ging. Das Pärchen lief weiter Richtung Auto. Der 45-Jährige folgte jedoch wutentbrannt, schlug auf den Mann ein, der dabei im Gesicht verletzt wurde. Hinzueilende Personen beendeten das Handgemenge, der Rettungsdienst versorgte die leichten Verletzungen vor Ort. Das Kind blieb unverletzt. Das Polizeirevier Weil am Rhein ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung – und zwar gegen alle drei Beteiligten.