"Ohne die Patenschaft würde mir was fehlen"

Ralph Fautz

Von Ralph Fautz

Mi, 11. Januar 2017

Ehrenkirchen

Projekt Ausbildungsbrücke an der Gemeinschaftsschule in Ehrenkirchen: Paten unterstützen Schüler beim Lernen und bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz.

EHRENKIRCHEN. Schlechte Noten, familiäre Schwierigkeiten oder Förderbedarf – wenn Schüler in der Jengerschule in Ehrenkirchen drohen, den Anschluss zu verlieren, tritt das Projekt Ausbildungsbrücke auf den Plan: Ehrenamtliche Paten helfen Schülern beim Lernen und sind dabei weit mehr als beliebige Nachhilfelehrer. Einer der Schüler hat – auch dank dieses Projekts – bereits einen Ausbildungsplatz bekommen. Was bewegt Menschen, sich ehrenamtlich hier zu engagieren? Wie sehen Schüler diese Hilfe? Welche Erfahrungen und Herausforderungen gibt es? Ein Blick hinter die Kulissen.

Die Blicke von Anila (10) und ihrem Paten Wilfried Kessler richten sich auf den Bildschirm seines Mobiltelefons. Die viel thematisierte Digitalisierung erfährt hier praktische und hilfreiche Anwendung: Statt sich ausschließlich mit Händen und Füßen zu verständigen, reicht der Griff zum Smartphone, um sprachliche Hindernisse zu überwinden. Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte und so zeigt der pensionierte Zahnarzt einfach ein Bild einer Schüssel und benennt diese. Beide wissen, was gemeint ist und die Hausaufgaben können weiter bearbeitet werden. Anila kam im September des vorvergangenen Jahres aus dem Kosovo nach Deutschland und verstand hier kein Wort Deutsch. Es ist diesem wissbegierigen Mädchen, das inzwischen gut und deutlich die hiesige Sprache spricht, nicht anzumerken, vor welchen Schwierigkeiten es am Anfang in der fünften Klasse stand. Zwei Mal zwei Stunden pro Woche lernt sie nun mit ihrem Paten in der Schule nachmittags Deutsch und Mathe und ist sichtlich stolz auf das, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ