Gut gerüstet für schwierige Einsätze

Christa Rinklin

Von Christa Rinklin

Mo, 18. April 2016

Eichstetten

Sechs Feuerwehren probten beim technischen Hilfeleistungstag in Eichstetten Unfälle mit Fahrzeugen und auf Baustellen.

EICHSTETTEN. "Holt mich hier runter, die Reifen brennen", rief der Fahrer eines Baggers am Samstag auf dem Freigelände der Firma Rinklin Naturkost, wo einst das Sägewerk Hess angesiedelt war. Der Bauarbeiter hatte eine Starkstromleitung erwischt, woraufhin sich ein gefährlicher Spannungstrichter im Erdreich aufbaute. Zwei Männer, die ihm zu Hilfe eilen wollten, zogen sich auf der aufgeladenen Erde Brandwunden zu und blieben schwer verletzt auf dem Boden liegen.

Dieser Unfall war nur eines von sechs Szenarien, die beim Übungstag "Technische Hilfeleistung" abgearbeitet wurden, und die "Verletzten" waren Eichstetter Feuerwehrmänner, die in ihren Rollen schauspielerisches Talent entfalteten. Vor sechs Jahren hatten die Feuerwehren aus Bötzingen, Gottenheim und Umkirch damit begonnen, im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit gemeinsame Einsätze zu trainieren, mit einem Schwerpunkt auf der technischen Hilfeleistung, also nicht auf der Bekämpfung von Bränden. Seit drei Jahren sind auch Eichstetten, March und nun auch ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ