Versorgung im Notfall sichern

Claudia Bachmann-Goronzy

Von Claudia Bachmann-Goronzy

Mo, 21. Oktober 2019

Eichstetten

Klinikresolution in Eichstetten.

EICHSTETTEN (bgz). Zur Umstrukturierung der Breisacher Helios-Rosmann-Klinik und der Schließung der Notfallambulanz nachts hat Bürgermeister Michael Bruder dem Gemeinderat eine Resolution vorgelegt, deren Inhalt im Bürgermeistersprengel Kaiserstuhl-Tuniberg zuvor besprochen worden war. Der Gemeinderat unterstützt diese Resolution einstimmig.

Die Resolution fordert, dass Änderungen die Notfallversorgung rund um die Uhr keinesfalls nachteilig beeinflussen dürfen. Auch sei es unabdingbar, dass das Krankenhaus in Breisach weiterhin an der Grund- und Regelversorgung teilnehme. Sozialministerium und Kostenträger seien nachdrücklich aufzufordern, die derzeit schon prekäre stationäre Notfallversorgung in der Region zu stabilisieren, heißt es in der Resolution.

"Ein kleines Haus braucht Vernetzung", sagte Bruder, weshalb Kooperationen mit Emmendingen und Freiburg sowie eventuell auch Colmar angestrebt werden sollen. Die Resolution werde an den Landkreis, den Städtetag, Gemeindetag sowie an die Bundes- und Landtagsabgeordneten und Europa-Abgeordneten der Region gesendet.