Kommunales Kino

Ein Freiburger Filmteam hat eine Dokumentation über Tschernobyl-Rücksiedler gedreht

Sina Gesell

Von Sina Gesell

Di, 15. November 2016

Freiburg

Einen neuen Blickwinkel auf Tschernobyl wollen Moritz Schulz und Michael Sladek mit ihrem Film „Roadside Radiation“ eröffnen. Für den Regisseur und den Produzenten ist die Dokumentation eine „Herzensangelegenheit“. Sie erzählt von jenen Menschen, die in die Reaktorzone zurückgekehrt sind.

Nun läuft der Film im Test-Screening im Kommunalen Kino (Koki), bevor die beiden Filmemacher auf Festival- und Kinotour gehen wollen.
"Klar, Tschernobyl ist ein abgeschotteter Ort, man fühlt sich wie in einem Kokon", sagt Regisseur Schulz, "doch dort ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung