Teilzeitarbeit, Mini-Jobs und Leiharbeit

Ein Fünftel aller Beschäftigten hat keine unbefristete Vollzeitstelle

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Mo, 24. Juni 2019 um 19:04 Uhr

Wirtschaft

Teilzeit, Minijobs, Leiharbeit: Frauen im Westen trifft es besonders oft. Gut ein Drittel aller Baden-Württembergerinnen zwischen 15 und 64 Jahren hat ein atypisches Beschäftigungsverhältnis.

Diese Frauen arbeiten Teilzeit, befristet, als Minijobberin oder Leiharbeiterin. Bei den Männern sind es 12,3 Prozent. Geschlechterübergreifend liegt die Quote im Südwesten bei 23 Prozent, deutschlandweit sind es 21,8 Prozent, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung am Montag mitteilte. Damit verharre die Zahl auf einem hohen Niveau.

Das WSI hat die Daten des Statistischen Bundesamts für 2017 ausgewertet. Frauen haben demnach im bundesweiten Schnitt besonders oft keine unbefristete Vollzeitstelle. "So sind den aktuellen Zahlen zufolge 30,5 Prozent der kernerwerbstätigen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ