Ein halbes Jahrhundert Teil des Wintersports

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Fr, 30. Juli 2021

Breitnau

Skizunft Breitnau ehrt 21 Frauen und Männer für 50-jährige Mitgliedschaft / Rege Nachwuchsarbeit als Basis des Erfolgs.

(ma). Die Geschäftsjahre 2019 und 2020 brachten der Skizunft Breitnau große Erfolge. Sportler wie Fabian Rießle (Nordische Kombination) und Benedikt Doll (Biathlon) zählen zur Weltspitze. Tobias Simon gehörte der deutschen Spitze an. Im Nachwuchsbereich engagiert sich besonders Philipp Rießle. Am Wirbstein wurde die neue Liftanlage eingeweiht. Der Winter 2020/2021 war schneetechnisch "eigentlich ein Traum", sagte Franz Lickert in seinem letzten Vorstandsbericht, "aber Covid 19 hat uns ausgebremst." Nur ganz wenige Wettkämpfe konnten stattfinden. Die Ski-Zunft richtete deshalb einen virtuellen Langlaufwettbewerb aus. 86 Teilnehmer kamen in die Wertung. Auch beim X-Trail zeigten sich die Verantwortlichen erfinderisch. Lickert dankte den Übungsleitern und den Eltern für ihr Engagement. Als Termin für 2021 steht bisher nur der GTP-Pokal am 4. September fest.

"Wir haben vielversprechende Nachwuchssportler in unseren Reihen", berichtete Sportwart Franz Lickert (jr.) für die Disziplinen Langlauf, Sprunglauf und Nordische Kombination. "24 Trainerinnen und Trainer kümmern sich um die jungen Athleten. Das ist die Basis unseres Erfolgs." Im Biathlon mussten die Wettkämpfer die Waffen nach jedem Training und Wettkampf reinigen, schilderte Sportwart Reiner Bettinger die Situation in dieser Disziplin. "Wir konnten im Freien üben und hatten deshalb nicht so große Beschränkungen", sagte Sebastian Bach von der Radabteilung.
Ehrungen: Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden 21 Mitglieder geehrt: Erika und Bernd Spitznagel, Alois Faller, Gustav Herrmann, Bernhard Wangler, Ernst Lickert, Oskar Schwörer, Meinrad Waldvogel, Karl Lickert, Edelbert Faller, Gudrun und Reiner Gerwien, Albert Zähringer, Elfriede Willmann und Albert Walter (alle Breitnau); Ernst Simon (Titisee-Neustadt), Franz Nitz, Franz Bach (beide Hinterzarten), Erich Wangler (St. Märgen), Hans Neef (St. Georgen-Brigach), Hermann Wursthorn (Eichstetten). 16 Frauen und Männer fördern die Ski-Zunft 25 Jahre: Heike Kienzler, Lena und Detlef Higgelke, Volker Ruf, Charly, Friederike, Stefanie und Benedikt Doll, Dennis Wangler, Jens Lickert, Niklas und Sandra Wangler, Siegfried Wehrle, Carina Bach (alle Breitnau), Katrin Ruf (St. Märgen), Nico Faller (Freiburg).