Ein Überblick über Paul Floras Werke

Ulrike Spiegelhalter

Von Ulrike Spiegelhalter

Sa, 23. März 2019

Bernau

BZ-Plus Das Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau bereitet bereits die nächste Ausstellung vor / Vernissage am 14. April.

BERNAU. Noch bis zum 31. März sind im Hans-Thoma-Kunstmuseum die "Labyrinthe" von Günther Wagner zu sehen. Und schon wird im Museum die nächste große Ausstellung vorbereitet – "Floras Fauna" – Zeichnungen und Radierungen von Paul Flora, einem der größten Zeichner, Karikaturisten, Grafiker und Illustratoren des 20. Jahrhundert. Er war einer der beliebtesten Zeichenkünstler im deutschsprachigen Raum. Die Ausstellung wird am Sonntag, 14. April, eröffnet.

Paul Flora wurde am 29. Juni 1922 in Glurns im Vinschgau geboren, der kleinsten komplett mit einer Stadtmauer umgebenen Stadt Südtirols. 1927 übersiedelt er mit seiner Familie nach Nordtirol. Sein Zeichenlehrer entdeckte sein Talent, wonach er eigentlich nur sehr sporadisch ein Studium an der Kunstakademie München absolvierte. 1944 wurde er zum Kriegsdienst in Italien, Ungarn und der Slowakei eingezogen. Nach kurzer amerikanischer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ