Eine Energiepolitik wie Kraut und Rüben

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 21. Januar 2017

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken hält die Klimaschutzpläne der EU für teuer und ineffizient – und für einen Wettbewerbsnachteil .

Im Kampf gegen die globale Erwärmung ist der Europäischen Union offenbar jedes Mittel recht – koste es, was es wolle. Das gilt auch für ihre neuesten Pläne. Die EU hatte 2007 ihre 20-20-20-Ziele für das Jahr 2020 beschlossen: Bis zu diesem sollen die CO2-Emissionen um 20 Prozent reduziert, der Anteil erneuerbarer Energien auf 20 Prozent erhöht und – durch Effizienzsteigerungen – der Energieverbrauch um 20 Prozent gesenkt werden. Für den Klimaschutz kommt es eigentlich nur auf das erste Ziel an: Wenn die CO2-Emissionen für die globale Erwärmung verantwortlich sind, muss deren Verringerung das Ziel sein. Ob das geschieht, indem der Anteil der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung