Einer, der für alle ein offenes Ohr hatte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 23. Juni 2022

Rheinfelden

Thomas Burkhart, seit 34 Jahren Hausmeister der Gertrud-Luckner-Realschule, geht in Ruhestand.

(BZ). 40 Jahre arbeitete Thomas Burkhart für die Stadt. Die letzten 34 Jahre war der gelernte Kfz-Elektriker als Hausmeister an der Gertrud-Luckner-Realschule beschäftigt. Eine Aufgabe, die er, so Hauptamtsleiter Hanspeter Schuler, immer mit viel Empathie und Herzblut erfüllt habe. Im Beisein seiner Kollegen wurde Thomas Burkhart Anfang der Woche in den Ruhestand verabschiedet.

"Sie hatten immer ein freundliches Wort und ein offenes Ohr für die verschiedenen Anliegen und haben auch in stressigen Situationen Ruhe und Gelassenheit ausgestrahlt", würdigte der Hauptamtsleiter den angehenden Ruheständler. Über seine Erlebnisse als Hausmeister über all das, was er mit Schülern, Eltern und Lehrern könne er ein Buch schreiben, witzelte der 64-Jährige.

Wie viele Lehrer und Schüler er in den mehr als drei Jahrzehnten begleitet habe, könne er nicht sagen. Aber noch heute würde er von vielen Ehemaligen auf der Straße gegrüßt, das freue ihn.

"Jetzt ist aber genug geschafft", erklärt der begeisterte Amateurfunker. Auf seine Zukunftspläne angesprochen meint er nur: "Ich werde nicht so ein stressiger Rentner, der nie Zeit hat."