Die neuen BZ-Azubis

Einführungstage 2015

Andrea B.

Von Andrea B.

Fr, 09. Oktober 2015 um 09:33 Uhr

Azubi-Leben

Am 1. September 2015 haben 8 neue Azubis mit ihrer Ausbildung beim Badischen Verlag begonnen. Wie jedes Jahr fanden an den ersten drei Tagen die Einführungstage statt.

Die neuen Azubis haben am 1. September 2015 mit ihrer Ausbildung beim Badischen Verlag begonnen. An den ersten drei Tagen fanden die Einführungstage statt, bei denen es viele Informationen und alles Wissenswerte rund um den neuen Arbeitsplatz gab.

Wie jedes Jahr wurden die Neuen von Beginn an von Ausbildungsleiterin Ines Bertelsmann begleitet. Jedes Mal ist auch ein Azubi aus dem 2. Lehrjahr unterstützend mit dabei, dieses Jahr durfte ich diese Aufgabe übernehmen.

Nach wochenlanger Vorbereitung für die Einführungstage freute ich mich besonders, am Morgen des 1. Septembers endlich die Neuen kennen lernen zu können. Wir holten sie am Empfang ab und gingen dann gemeinsam in den Konferenzraum, der uns an allen drei Tagen zur Verfügung stand. Natürlich waren die neuen Azubis am Anfang ganz schön aufgeregt, was aber normal ist für den ersten Arbeitstag. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, mir ging es vor einem Jahr nicht anders. Der Tag begann mit einer Begrüßung von Frau Bertelsmann und jeder stellte sich kurz vor. Es folgten einige organisatorische Hinweise und die wichtigsten Infos für einen guten Start bei der BZ wurden erklärt.
Während der Mittagspause in der Kantine lernten die neuen Azubis zum ersten Mal auch alle anderen aus dem 2. und 3. Lehrjahr kennen. Nach einem weiteren kurzen organisatorischen Teil ging es, wie jedes Jahr, los zur Rallye. Hierbei mussten die vielen verschiedenen Abteilungen im Verlag wieder gefunden und einige Fragen in drei Gruppen beantwortet werden. Schnell sein lohnte sich, denn es gab Preise für das richtige Lösungswort zu gewinnen. Nach der Siegerehrung, bei der natürlich keine Gruppe leer ausging, war der erste Tag geschafft und alle durften nach Hause gehen und sich erholen.

Am zweiten Tag fanden sich alle wieder pünktlich im Konferenzraum ein und die Anspannung vom ersten Tag war schon etwas zurückgegangen. Über den Morgen und Vormittag verteilt stellten sich viele Abteilungen und Bereiche vor und gaben einen groben Überblick, was die Azubis in den Abteilungen erwarten würde. Nachdem wieder in der Kantine zu Mittag gegessen wurde, führte Benedikt Metzger aus der Werbeabteilung die Neuen in das Zisch-Projekt ein, denn auch die Betriebsführungen und Druckereibesichtigungen für Viertklässler und später auch für Acht- und Neuntklässler gehören zu den Aufgaben der Azubis bei der Badischen Zeitung. Also bekamen die neuen Azubis zuerst selbst eine Führung und den Imagefilm gezeigt, anschließend wurde das ganze Projekt vorgestellt. Dann war auch der zweite Tag schon wieder vorbei.

Der 3. September begann wieder mit Vorstellungen und Präsentationen von weiteren Abteilungen im Hause. Zur Mittagspause gingen wir zusammen in die Innenstadt, und die Azubis konnten sich währenddessen noch besser untereinander kennen lernen. Frisch erholt und gestärkt ging es weiter zum BZ-Haus in der Bertoldstraße, wo wir freundlich empfangen wurden. Hier bekamen die Azubis einen anschaulichen Einblick in die unterschiedlichen Arbeiten in einer Geschäftsstelle und auch die Redaktion stellte ihre tägliche Arbeit vor. Zuletzt ging es zu den Redakteuren der Online-Plattform fudder.de. Durch die lockere und sympathische Art der Mitarbeiter dort verging der Nachmittag wie im Flug und die neuen Azubis durften in den wohlverdienten Feierabend gehen.

Ab dem nächsten Tag, dem 4. September, starteten die Azubis in ihren jeweils zugeteilten Abteilungen mit der dort täglich anfallenden Arbeit.