Einst eine grüne Wiese mitten im Tal

Manfred Lange

Von Manfred Lange

Do, 18. Juli 2019

Münstertal

BZ-Plus BZ-SERIE ORTSTEILE (3):Bahnhof und Rathaus machten den "Wasen" zum Zentrum, das heute alle wichtigen Einrichtungen beheimatet.

MÜNSTERTAL. Die Gemeinde Münstertal bringt manche Besonderheit mit sich. Eine davon ist, dass der 5000-Einwohner-Ort aus der stattlichen Zahl von 15 Ortsteilen besteht. In einer Serie werden deren Eigenheiten und Unterschiede beleuchtet. Heute: Der "Wasen", der zweitgrößte Ortsteil mitten im Talzentrum.

Als vor gut hundert Jahren die Eisenbahn das Münstertal erreichte, hat sich der "Wasen" im Laufe der Folgejahre zum zentralsten Ortsteil des Tales entwickelt. Schon wenige Jahre später wurde Mitte der 1920er-Jahre wenige Meter oberhalb des Bahnhofs ein neues Rathaus gebaut. Damit war der zukünftige Weg vorgezeichnet, dass hier im bis dahin weitgehend unbebauten Wasen ein kommunales Zentrum im weitläufigen Münstertal entstehen konnte. Wäre im Jahre 1916 die Eisenbahn – wie vom damaligen Badischen Staat anfangs vorgesehen – weitergebaut worden bis zum Kloster St. Trudpert oder gar bis zum Spielweg, wer weiß, wie dann die kommunale Entwicklung im Tal und seinen 15 Ortsteilen weitergegangen wäre.

Der Wasen bildet oberhalb der kurzen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ