"Ich bin offen für jeden Menschen"

hbr

Von hbr

Do, 31. Januar 2013

Eisenbach (Hochschw.)

BZ-INTERVIEW mit der Hamburger Autorin Heike Hoop, die am 16. März ihre Stelle als Dorfschreiberin von Eisenbach antreten wird.

EISENBACH. Heike Hoop wird Eisenbachs nächste Dorfschreiberin. Die in Hamburg lebende Autorin studierte das Lehramt für die Fächerverbindung Deutsch und Kunst und wurde vom Förderkreis Kreatives Eisenbach aus 14 Bewerbungen herausgefiltert (die BZ berichtete). Sie hatte sich mit dem Lied zum Ausschreibungsthema "Gequirlt, gehämmert und gesägt" beworben. Heike Hoop wird am Samstag, 16. März, offiziell in der Gemeinde vorgestellt. Unser Mitarbeiter Gert Brichta stellte ihr vorab einige Fragen.

BZ: Der Förderkreis Kreatives Eisenbach hat den Dorfschreiber geschaffen, erstmalig und einmalig in Deutschland. Sie werden die Nummer acht in dieser Geschichte sein, die dieses Stipendium erhalten. Was haben Sie sich für Ihren Aufenthalt in Eisenbach vorgenommen?
Hoop: Zunächst einmal das zu erfüllen, was in meiner Vereinbarung steht: Mich um Kontakte zur Bevölkerung und zu Institutionen zu bemühen, Projekte anzuregen, Lesungen anzubieten. Daneben soll die Zeit meines Gastaufenthaltes auch noch zur Abfassung eigener neuer Texte und musikalischer Erarbeitungen dienen. Ich habe ein Manuskript im Gepäck, das ich hoffe, in dieser Zeit beenden zu ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ