Eishockey-WM: Deutschland erreicht großartigen 4. Platz

Matthias Konzok und unseren Agenturen

Von Matthias Konzok & unseren Agenturen

So, 23. Mai 2010 um 22:00 Uhr

Eishockey

Sie hatte ihre Hand nach einer Medaille ausgestreckt, doch am Ende schlitterte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft knapp an Bronze vorbei. Dennoch bleibt ein hervorragender 4. Platz an der Weltmeisterschaft im eigenen Land.

Die deutschen Nationalspieler werden wohl erst in einigen Tagen oder Wochen realisiert haben, welch großartige Leistung sie an der Eishockey-WM im eigenen Land abgeliefert haben. Vorerst wird die Kufenflitzer noch die Enttäuschung über eine verpasste Medaille begleiten. Die deutsche Anhängerschaft des gepflegten Pucksports ist sich auch nach der Niederlage im kleinen Finale gegen Schweden (1:3) einig: Es war ein überragendes Turnier, auf das die DEB-Auswahl mehr als nur stolz sein kann.

Auch im Spiel um Platz 3 war das Team von Bundestrainer Uwe Krupp einmal mehr bis über seine Schmerzgrenze hinausgegangen und bewies eine beeindruckende Moral. Im Duell um Bronze hatte man es mit Schweden zu tun – die Skandinavier sind nicht gerade das Lieblingsteam der Deutschen. In 37 WM-Vergleichen siegte die schwedische Landesauswahl, die "Tre Kronor", immerhin 35mal.

Ausfälle und schwindende Kräfte
Allerdings hatte Deutschland am Samstagabend im Halbfinale gegen Russland gezeigt, dass derlei Statistiken oder Serien auf dem Eis nicht zählen. Nicht in diesem Turnier. Gegen die Schweden musste Uwe Krupp allerdings auf Korbinian Holzer verzichten. Der junge Verteidiger, der in der nächsten Saison in Nordamerika spielen wird, hatte sich gegen Russland eine Kopfverletzung zugezogen und wurde durch Frank Hördler ersetzt. Außerdem war Patrick Hager (Mittelhandbruch) nicht mit von der Partie.

Den deutschen Akteuren steckte zudem noch das intensive Duell mit Russland in den Knochen. War Schweden bereits am frühen Samstagnachmittag an Tschechien gescheitert, war das Spiel der DEB-Auswahl erst abends zu Ende gegangen. Rund vier Stunden mehr Zeit stand den Skandinaviern für die Regeneration zur Verfügung.

Frühe schwedische Führung
So schien den Deutschen zu Beginn die Müdigkeit auch noch in den Beinen zu stecken. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ