Elektrisierte Ikone

SP-X

Von SP-X

Sa, 19. Dezember 2020

Auto & Mobilität

NEUVORSTELLUNG: Fiat 500.

Die Kleinwagen-Ikone Fiat 500 ist im elektrischen Zeitalter angekommen. So startet der kleine Italiener in Verbindung mit einem 70 kW/95 PS starken E-Motor sowie einer 23,7 kWh großen Batterie ab 23 560 Euro. Wer mehr als 180 Kilometer Reichweite benötigt, greift zum Modell mit einer 42 kWh-Batterie und 87 kW/118 PS. Hier liegt die Reichweite bei rund 313 Kilometern. Interessenten müssen 27 560 Euro anlegen. Die Innovationsprämie von 9000 Euro kann abgezogen werden.

Exklusiv für die E-Version wurde die Frontpartie verändert. Ordert man die sogenannte 3+1-Variante (Aufpreis 2000 Euro zum normalen Zweitürer) verfügt die Limousine über eine schmale Zusatztür auf der rechten Seite, deren Scharniere nicht an der Mittelsäule angebracht sind, sondern hinten. Stehen beide rechten Türen offen, entsteht ein Kleiderschrank-Feeling ohne störenden Pfosten.

Vier Druckschalter ersetzen den Schalthebel. P für Parken, N für Neutral, R für Rückwärts und D fürs Losfahren – das war’s schon. Darüber angebracht ist eine schmale Leiste für Klima und Heizung. Die Fahrmodus-Einstellung, elektrische Feststellbremse und Audio-Lautstärke finden ihren Platz in einer Konsole zwischen den Sitzen. Der Monitor für Navigation und mehr beherrscht das Zentrum des Armaturenbretts.

Das Laden an der Steckdose gelingt über Nacht, an einer 11-kW-Wallbox genügen dafür rund vier Stunden. Der 500 kann aber auch an einer Schnelllade-Station mit 50 kW andocken, um in einer Kaffeepause Strom für weitere 50 Kilometer zu tanken.