Elfmal gibt es die Hausnummer 1

Manfred Lange

Von Manfred Lange

Di, 11. September 2018

Münstertal

BZ-Plus BZ-SERIE STRAßENNAMEN IN MÜNSTERTAL (FOLGE 3):Die Nummerierung der Häuser nach Ortsteilen führt zu Kuriositäten.

MÜNSTERTAL. Bis 1970 beruhte die Nummerierung der Wohnhäuser im Münstertal auf einem alten überlieferten Plan aus dem 18. Jahrhundert, der noch zu Klosterzeiten "die Benamsung der häuser" vom Taleingang her fortlaufend nach oben festhielt (siehe in den Folgen 1 und 2). Zu jener Zeit gab es nur einmal die Hausnummer 1 – eben im Ortsteil Hof am Eingang des Tales das Haus von Bruno Dietsche, das diese Nummer noch heute trägt.

Die Änderung der durchlaufenden Hausnummerierung anno 1970 zugunsten der 15 Ortsteile und der inzwischen fast 70 Seitenstraßen hat das schlagartig geändert. Die Hausnummer 1 trägt jetzt nicht nur jede (neue Seitenstraße links und rechts der beiden Landstraßen), sondern auch jede der insgesamt 15 Rotten (Ortsteile), die wie Perlen an einer der beiden Landstraßen liegen. Als ganz natürliche Folge ergibt sich daraus eine Landstraße L 123 mit nicht weniger als siebenmal der Hausnummer 1 und eine L 130 mit viermal der Nummer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ