Elsass

Kriegsrelikte für Touristen

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

Sa, 28. April 2012

Elsass

Schlachtfelder, Friedhöfe, Festungen: Das Elsass will seine Militärvergangenheit besser darstellen.

STRASSBURG. Allein 40 Militärfriedhöfe liegen im Elsass, dazu ebenso viele Festungsanlagen und Mahnmale aus der deutsch-französischen Kriegsgeschichte. Doch touristisch ist dieses Potenzial noch wenig genutzt. Dies hat eine Studie des französischen Außen- und des (für Tourismus zuständigen) Wirtschaftsministeriums jetzt belegt – und zugleich gezeigt, dass an solchen Erinnerungsorten gerade im Elsass ein großes Interesse besteht.

Bislang entscheiden Elsass-Besucher sich noch in jedem zweiten Fall ganz spontan zur Besichtigung militärischer Stätten. Denn es fehlt, sagen die Fachleute, an wirkungsvollen Strategien für eine touristische Erinnerungskultur. Gut ein Viertel der Besucher kam aus dem Ausland, vor an Deutsche (31 Prozent) und Schweizer (20 Prozent). Die neue Studie befasst ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ