Begegnungsstätte für Jung und Alt

Benedikt Sommer

Von Benedikt Sommer

Fr, 06. Juli 2018

Emmendingen

BZ-Plus Die ehemalige Linde in Windenreute wird Stadtteilzentrum.

EMMENDINGEN. Zuletzt wurde dort Pizza gebacken, nun soll der ehemalige Gasthof "Linde" in Windenreute zum Begegnungszentrum für den Stadtteil werden – gefördert durch ein Programm der Landesregierung mit dem Namen "Quartier 2020 – gemeinsam gestalten". Emmendingen hatte sich im vergangenen Jahr mit seinem Konzept "Älter werden in Emmendingen" bei dem Förderwettbewerb beworben und durfte sich über ein Preisgeld in Höhe von 15 000 Euro freuen.

Nun besuchte Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Sozialministerium, im Rahmen einer Quartierstour zu preisgekrönten Projekten des Landesprogramms auch Windenreute. Mielich informierte sich dort über die Emmendinger Bürgerbeteiligung und konkret über die im ehemaligen Gasthof Linde in Windenreute geplante Begegnungseinrichtung.

"Im April 2017 haben wir gemerkt, das geht so nicht, wir müssen Ortsteil bezogener arbeiten", berichtete der Senioren- und Inklusionsbeauftragte der Stadt, Johannes Baur, über die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ