"Das Licht kann nur genießen, wer auch die Dunkelheit kennt"

Gerda Oswald

Von Gerda Oswald

Di, 14. Februar 2012

Emmendingen

BZ-INTERVIEW mit Sigrid Muselewski, Gründerin des Vereins Familien in Not, der bei den Emmendinger Gesundheitstagen im Blickpunkt stehen wird.

EMMENDINGEN. Bei den Emmendinger Gesundheitstagen am 14. und 15. April in und um die Fritz-Boehle-Halle wird kein Eintritt verlangt. Stattdessen sollte jeder Besucher einen Obolus in die Spendenkasse von Familien in Not (FIN) legen. BZ-Mitarbeiterin Gerda Oswald sprach mit Sigrid Muselewski über FIN und wie der Verein bei Gesprächen während der tödlichen Krebserkrankung ihres Sohnes Marius (13) in der Familie entstand.

BZ: Was ist die Geschichte hinter der Vereinsgründung?

Sigrid Muselewski: Unser Sohn Marius war ein absoluter Leistungssportler und liebte Fußballspielen über alles. Im September 2009 klagte er über ein komisches Gefühl im Bein, wollte aber unbedingt noch ein Spiel mitmachen, bevor wir zum Arzt gehen. Gerade so, als hätte er geahnt, dass dies sein letztes Fußballspiel sein wird. Die Diagnose nach den Untersuchungen war ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ