"Die Bürger mit ins Boot nehmen"

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

Mi, 25. April 2012

Emmendingen

Die Initiative Tafelberg diskutiert über die Zukunft der alten Mülldeponie und will sich als Förderverein konstituieren.

EMMENDINGEN. Der Tafelberg, die ehemalige Hausmülldeponie im Gewerbegebiet "Über der Elz" ist modelliert, das Gras eingesät und drei gespendete Hainbuchen auf dem Aussichtspunkt gepflanzt. Nun will die Interessengemeinschaft Tafelberg die Diskussion über die künftige Verwendung der 10 000 Quadratmeter großen Brachfläche auf ein breiteres Fundament stellen. Gedacht ist an die Gründung eines Fördervereins oder den Beitritt in den Bürger- und Verkehrsverein.

"Ein Projekt für mehr Lebensqualität in Emmendingen" nennt die Initiative aus Geschäftsinhabern und Anwohnern ihr Vorhaben, für das sie mittlerweile auch auf Plakaten und auf einer Homepage im Internet wirbt. Annette Greiner, Rudi Mattmüller, Jan Sauter, Ralf Kalb, Lazlo Greiner, sowie als Vertreter der Stadt Bau-Fachbereichsleiter Rüdiger Kretschmer und Wirtschaftsförderin Petra Mörder informierten am Montagabend rund 50 Interessierte vor Ort und in der Kantine im ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ