Nahverkehr

Emmendinger OB nennt neuen Fahrplan der Rheintalbahn skandalös

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Do, 06. Dezember 2018 um 16:40 Uhr

Emmendingen

BZ-Plus Der Bahn-Fahrplan bringt ab Juni 2020 Einbußen für Kollmarsreute und Mundingen mit sich. Emmendingens Oberbürgermeister Schlatterer kritisiert dafür Landesverkehrsminister Hermann – und spricht von Willkür.

Oberbürgermeister Stefan Schlatterer ist sauer auf Grünen-Verkehrsminister Winfried Hermann. Grund ist der neue Bahn-Fahrplan im Rheintal, der ab Juni 2020 gelten soll. Der bringt für die Kernstadt zwar Verbesserungen mit sich, aber auch größere Lücken in Kollmarsreute und Mundingen. Schlatterer wirft dem Minister vor, Zusagen nicht eingehalten zu haben. Er spricht von Willkür – und nennt die Planung skandalös.

Pendler, die von Kollmarsreute nach Süden fahren wollen, haben Glück. Der Bahnhof im Emmendinger Stadtteil soll ab Juni 2020 in Richtung Freiburg einmal die Stunde bedient werden, in der Hauptverkehrszeit von 6 bis 8 Uhr sogar ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ