Ernst-Ulrich von Weizsäcker

Klartext zum Atomausstieg

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Mo, 17. Januar 2011 um 19:52 Uhr

Emmendingen

Sehr anschaulich machte Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker bei der Montagsdemo des SPD-Ortsvereins Emmendingen, dass die effektive Nutzung von Energie mehr Wohlstand für alle bringt als die Verlängerung von Atomkraftlaufzeiten. Und das ohne Verzicht.

EMMENDINGEN. "Wir haben auch im härtesten Winter praktisch keinen Energieverbrauch", so einfach veranschaulichte Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker, der in einem Passivhaus bei einer seiner Töchter in Emmendingen lebt, dass es ohne Atomenergie geht, ohne dass man auf anderes verzichten müsste als auf veraltete Technik. Von Weizsäcker war am Montagabend der Sprecher bei der achten Montagsdemonstration auf dem Marktplatz.

Der SPD-Ortsverein protestiert mit diesen "Montags-Demos" gegen die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke; die Organisatoren zählten rund 80 Teilnehmer.

Von Weizsäcker freute sich über die Emmendinger Initiative gegen längere Atomkraftwerkslaufzeiten. Bundeskanzler Schröder habe seinerzeit den Ausstieg aus der Atomenergie ausgehandelt, die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ