Ein Auto, zwei Menschen, drei Kontinente

Mit "Schnorchel" und Spinnenschutz durch die halbe Welt

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Di, 12. Februar 2019 um 17:39 Uhr

Emmendingen

Annette und Stefan Hauser aus Schopfheim berichten am 14. März bei "Kultur unterm Stern" über ihre Reise um die halbe Welt. Der Teilerlös ist für eine Organisation gegen Genitalverstümmelung gedacht.

EMMENDINGEN. Ein Auto, zwei Menschen, drei Kontinente, 27 Monate und 90 000 Kilometer – das ist die Reise von Annette und Stefan Hauser in Zahlen. Dahinter stecken ein großes Abenteuer und viele Geschichten. Am 14. März wollen die beiden in der Reihe "Kultur unterm Stern" im Autohaus Schmolck die Besucher daran teilhaben lassen.

Die Vorbereitungen
Unterwegs waren sie mit einem G-Modell der Marke mit dem Stern, das sie 2009 als Vorführwagen gekauft und fünf Jahre später für ihre Reise um die halbe Welt umbauen ließen, erzählt Stefan Hauser. Der Wagen bekam einen "Schnorchel" (zum Luftansaugen – damit ihm Wasser von unten nichts anhaben kann), einen Staubabscheider (wichtig gegen Wüstensand – und, wie sich zeigte, auch gegen Spinnen: Im ägyptischen Hurghada fand sich eine Riesenspinne im Staubbehälter). Weiterhin an Bord: Ein zusätzlicher Dieseltank, so dass 200 Liter Kraftstoffgetankt werden konnten; das ohnehin schwere Fahrzeug bekam so 500 Kilo Übergewicht und benötigt rund 15 Liter auf 100 Kilometern, im Sand aber locker das Doppelte. Bodenbleche als Anfahrschutz, eine zweite Batterie und ein Solarpaneel, eine stärkere Federung sowie doppelte Stoßdämpfer hinten (vorn war kein Platz und die Stoßdämpfer erwiesen sich als das Verschleißteil, das dreimal ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ