Reha-Wohnheim

Polizist erschießt Reha-Patienten in Emmendingen – Pfefferspray zeigte wohl keine Wirkung

bz, Alexandra Röderer, Julia Dreier, David Weigend, Patrik Müller, Lena Marie Jörger, aktualisiert um 15.01 Uhr

Von BZ-Redaktion, Alexandra Röderer, Julia Dreier, David Weigend, Patrik Müller, Lena Marie Jörger & aktualisiert um 15.01 Uhr

Do, 04. Mai 2017 um 22:26 Uhr

Emmendingen

In einer Emmendinger Reha-Einrichtung für psychisch Kranke und Menschen mit Behinderung hat ein Polizist einen 61 Jahre alten Patienten erschossen – aus Notwehr, wie es heißt. Offenbar hat der Mann die Beamten mit einem Messer angegriffen.

Ein 61-jähriger Bewohner einer Reha-Einrichtung für psychisch kranke, behinderte oder gefährdete Personen in Emmendingen ist am Donnerstagabend von einem Polizisten erschossen worden. Zuvor hatte ein Mitarbeiter gegen 18.30 Uhr die Polizei alarmiert, da der Patient aggressiv sei. Vor Ort sei der Mann mit einem Messer auf die beiden Streifenbeamten des Polizeireviers Emmendingen zugelaufen, teilte Polizeisprecher Walter Roth mit. Daraufhin hätten die beiden Beamten dem Mann damit gedroht, Pfefferspray einzusetzen. Dies taten die Beamten dann auch, nachdem der Patient die Warnung missachtet hatte. Doch das Pfefferspray habe offenbar keine Wirkung gezeigt, so Roth.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ