Viel Lob für die Stadtteilkampagne

Sylvia-Karina Jahn

Von Sylvia-Karina Jahn

Do, 12. Mai 2016

Emmendingen

Auf das Programm zur energetischen Sanierung im Bürkle/Bleiche folgt nun ein Angebot für alle Bürger in der Stadt.

EMMENDINGEN. Die Stadtteilkampagne Bürkle/Bleiche ist ein Erfolg auf dem Weg zur klimaneutralen Kommune. Das sagen nicht nur Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und der verantwortliche Energiemanager Armin Bobsien, sondern auch Lothar Eisenmann vom Ifeu-Institut aus Heidelberg, das das dreijährige Werben für energetische Haussanierungen im Bürkle/Bleiche evaluiert hat. Nun gibt es ein Anschlussprojekt für die ganze Stadt unter dem Stichwort "Energiehaus Emmendingen", das von den Erkenntnissen aus dem Bürkle/Bleiche profitieren wird.

Bobsien und Eisenmann stellten die Evaluierung der Stadtteilkampagne im Technischen Ausschuss vor. Drei Jahre lang konnten sich Bürger im Bürkle/Bleiche, dem größten Emmendinger Stadtteil, beraten lassen: Wie können sie ihre Häuser sinnvoll energetisch sanieren, welche Fördermöglichkeiten gibt es, was können Eigentümergemeinschaften tun? Das Angebot kam an. Nach zögerndem Anlauf seien in den letzten zwei Jahren des auf drei Jahre angelegten Programms 68 Anträge auf energetische Sanierung gestellt worden – ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ