Zeitweise ohne die Öffentlichkeit

Georg Voss

Von Georg Voss

Sa, 08. August 2015

Emmendingen

VOR GERICHT:Siebter Verhandlungstag im Prozess um Körperverletzung und Vergewaltigung gegen einen Versicherungskaufmann.

EMMENDINGEN. Siebter Verhandlungstag vor dem Schöffengericht am Amtsgericht Emmendingen gegen einen 55 Jahre alten Versicherungskaufmann: Ihm wird vorgeworfen, im März 2014 eine Frau in deren Wohnung im Landkreis Emmendingen verletzt und vergewaltigt zu haben. Über den Vorwurf der Vergewaltigung ist in der jüngsten Verhandlung unter Ausschluss der Öffentlichkeit beraten worden.

Der Angeklagte hatte, wie mehrfach berichtet wurde, mit der Frau über Jahre hinweg eine Fernbeziehung. Bei einem Besuch im März des vergangenen Jahres soll er sie geschlagen, gewürgt, erheblich verletzt und gezwungen haben, mit ihm Sex zu haben. Der Prozess konzentriert sich nicht nur auf die eigentliche Tat, sondern behandelt auch die Zeit davor. Die Frau und der Mann lernten sich bereits 1995 kennen, trennten sich aber wieder. Die Beziehung wurde 2001 erneuert, 2010 zogen beide in eine ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ