Orientierung

Emmendinger FSJ-Anbieter setzen auf Freiwilligkeit des Dienstes

Michael Sträter

Von Michael Sträter

Fr, 02. Juli 2021 um 10:31 Uhr

Emmendingen

Vor 10 Jahren wurde der Zivildienst und die Wehrdienst abgeschafft – die Politik diskutiert nun zum Freiwilligen Soziale Jahr zu verpflichten. Emmendinger Anbieter lehnen das ab.

Von tollen, engagierten Menschen, die sich für ein FSJ bewerben, berichtet Alexander Breisacher, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Emmendingen. Dabei könnten im Rettungsdienst alle Plätze besetzt werden, "in anderen Bereichen wie Essen auf Rädern oder der Tagespflege ist es etwas dünner".
Einsatz beim DRK ist beliebt
Er schätze die Freiwilligkeit des Angebots, da so vorausgesetzt werden könne, dass sich die Bewerber auch für die Einsatzstelle interessieren. ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung