Bauen & Wohnen

Emmendinger Wohnprojekt bringt verschiedene Generationen zusammen

Patrik Müller

Von Patrik Müller

Mo, 30. April 2018 um 10:16 Uhr

Haus & Garten

BZ-Plus Alternative Wohnformen liegen im Trend. Das Emmendinger Mehrgenerationenprojekt Quartier Ramie gehört zu den Pionieren dieser Wohnform. Wie lebt es sich dort?

Der Interessent war skeptisch. Eigentlich fand er das Bauprojekt ganz spannend – ökologisch, nachhaltig, generationenübergreifend, barrierefrei, gemeinschaftlich. Andererseits war da die Sache mit den Kindern. "Er ging in Pension", erzählt Dieter Reinke. "Wir haben ihm gesagt, dass wir Wert auf Familien legen. Er sagte dann: Das ist nicht das Richtige für mich." Der Interessent war Kinderarzt.

Reinke schmunzelt, während er diese Geschichte erzählt. Der 72-jährige Mediengestalter ist einer der ersten Bewohner des Quartier Ramie in Emmendingen. Wo die Ramie AG früher Garn und Zwirn produzierte, entstand ein generationenübergreifendes Wohnprojekt. 31 Wohnungen bieten Platz für 72 Menschen – 22 davon sind Kinder zwischen drei Monaten und 16 Jahren. "Wir haben in einer ehemaligen Industriebrache Wohnraum für Familien geschaffen", sagt Reinke.

Das Emmendinger Projekt wird auch Mini-Vauban genannt
Fünf Häuser gruppieren sich um einen großen Innenhof. Auf den ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ