Die Rückkehr der Stechuhr

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 18. Juni 2019

Freiburg

Sogenannte Vertrauensarbeitszeit könnte wegen EU-Regeln künftig unmöglich werden – Arbeitgeber sehen das mit gemischten Gefühlen.

FREIBURG-INNENSTADT. "Bei uns kümmern sich alle Mitarbeiter selbst darum, dass sie ihre Arbeitszeiten einhalten", sagt Claudius Heitz, Chef der Digitalagentur Gebrüder Heitz in der Erbprinzenstraße 18. Das könnte künftig schwierig werden, denn er Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Arbeitgeber die gesamte Arbeitszeit ihrer Beschäftigten systematisch erfassen müssen. Das Ende der Vertrauensarbeitszeit wäre ein großer Einschnitt.

"Wir verfügen über ein System, um kundenbezogene Einsatzzeiten zu erfassen, was unsere Leute auch konsequent tun", erläutert Heitz. Sechs Mitarbeiter sind bei ihm beschäftigt. Doch andere Arbeitszeiten werden bislang nicht erfasst. "Für uns ist Vertrauen ein großes Thema", sagt der Unternehmer. Zudem könnten alle Mitarbeiter selbst entscheiden, ob und in welchem Umfang sie von daheim ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ